Unsere Lehrer und Meister

"Des Meisters Schüler sind sein Vermächtnis."


Unsere Lehrer und Meister sind alle ehrenamtlich tätig, trainieren mindestens zwei Mal wöchentlich direkt bei ihrem Lehrer und fortlaufend in monatlichen Weiterbildungen.

Alle Trainer besitzen eine gültige Lizenz ihres Fachverbandes. Auch Prüfer erneuern ihre Lizenz jedes Jahr in einer Weiterbildung, um ein hohes Niveau zu halten.

1st Degree Black Belts, prüfen bei uns im ersten Jahr maximal bis zum Green Belt, danach max. bis zum 3rd Brown Belt.

Alle Trainer sind Mitglied im deutschen Fachverband American Kenpo Karate Association (AKKA). Schülern steht die Wahl des Fachverbandes offen.

 


Junior Instructor Juliana

1st Degree Black Belt American Kenpo Karate, Meisterschülerin

2. Dan Aikido

Studium in Sport, Englisch und Philosophie

12 Jahre Tai Chi Chuan


Junior Instructor Frank

1st Degree Black Belt American Kenpo Karate, Meisterschüler

Meisterschüler


Junior Instructor André

1st Degree Black Belt American Kenpo Karate, Meisterschüler

Pencak Silat

seit 7 Jahren Aikido


Junior Instructor Thomas

1st Degree Black Belt American Kenpo Karate

Meisterschüler


Dr. Bob

10th Degree Black Belt American Kenpo Karate

Meister unseres Meisters


Senior Instructor Stefan
4th Degree Black Belt American Kenpo Karate, Meisterschüler
Shotokan Karate,

Wing Chun, u. a.

Stefan ist bekannt für sein großes Fachwissen und demzufolge u. a. auch Co-Autor der ersten deutschsprachigen Kenpo Karate Manuals und des großen Kenpo Lexikons der AKKA. Im Jahr 2010 bestand Stefan die anspruchsvolle Prüfung zum Black Belt im American Kenpo Karate und erhielt somit den 1st Degree Black Belt.


Associate Professor Mirco
5th Degree Black Belt American Kenpo Karate
2. Dan Shotokan Karate,

Wing Chun Lehrergrad

Tai Chi Lehrer (Yang Family Style)

Yogalehrer (200hr)

Mirco gehörte zu den Ersten und Wenigen, die vor vielen Jahren, noch zu DDR Zeiten, in Berlin Karate lehrten. Er betreibt inzwischen mehr als 45 Jahre Kampfkunst. Heute zählt er zu den wenigen höchstgraduieren Lehrern in Deutschland. 

 

Er ist ein gefragter Dozent für Taktisches Training und PPTC (Psycho-physical Training Concepts), Berater im Sicherheitsbereich, aktiver Seminarlehrer für Antiaggressions- und Deeskalationsseminare.

Zu seinen ehemaligen und aktuellen Lehrern im American Kenpo, zählten/ zählen internationale Meister und Großmeister, die bis in die 1st Generation von SGM Ed Parker (dem Begründer des American Kenpo) reichen. Für ihn war es immer wichtig, so dicht wie möglich an der Quelle zu lernen.

Heute sind vieler seiner Schüler selbst Trainer und Lehrer. Fast alle heutigen Kenpo Black Belts in den neuen Bundesländern waren seine Schüler.

 

Er sagt selbst:

"Wie man sehen kann, bin ich letztendlich bei Ed Parkers American Kenpo "hängen geblieben". Im American Kenpo steckt von jedem meiner betriebenen Systeme etwas, abgerundet durch ein perfektes Bewegungsmuster und wissenschaftliche Betrachtungsweisen, was ich höchstinteressant und wichtig finde.

In vielen Kampfkünsten ist man nach dem Erlernen der praktischen Kunst, oder nach dem aktiven Wettkampftraining scheinbar am Ende. Viele Lehrer haben es selber nie gelernt die Kampfkunst als Kunst und Wissenschaft zu verstehen.

Alle meine Vorstellungen über Kampfkunst und Kampfgefühl liegen in der Idee American Kenpo. Kein System habe ich vorher so gut fühlen können!"


Assoc. Master of the Arts Jörn Brandt (R.I.P.)
8th Degree Black Belt American Kenpo Karate

Dieser Eintrag steht für die Erinnerung an Assoc. Master of the Arts Jörn Brandt, der für uns nicht nur Lehrer und  Mentor, sondern auch ein guter Freund. Als Ehrenmitglied der AKKA war er für uns viele Jahre eine Leitfigur und Wissensquell.

Jedes Jahr kam er nach Deutschland, um exklusiv nur innerhalb der AKKA das s.g. "October Fist" Seminar zu unterrichten.

 

Sein Wissen und seine dynamische Art war für uns immer ein Highlight. Bis zuletzt wirkte er auf internationalen Seminaren und nahm aktiv an Wettkämpfen teil, in denen er meist vorderste Plätze belegte. Seine Besuche und auch der Unterricht in seiner Schule in Dänemark waren immer von familiärer Athmosphäre geprägt, ohne das finanzielle Interessen im Vordergrund standen.

 

Leider ging er plötzlich und unerwartet am 19.04.2013 von uns.

 

Wir vermissen ihn sehr und halten sein Vermächtnis bis heute in Ehren. Jedes Jahr findet seit dem ein Jörn Brandt Gedenkseminar statt.

R.I.P.

 

(siehe auch: Jörn Brandt)